Kraftvoll wie Justin Bieber und cool wie Manuel Neuer

Hintergründe: Wozu Autogenes Training mit Kindern?

Das Autogene Training als Entspannungsverfahren kommt seit ca. 60 Jahren, angepasst an deren spezielle Bedürfnisse, auch mit Kindern und Jugendlichen zum Einsatz. In unserer Zeit stehen bereits vermehrt Kinder und Jugendliche unter Stress. Im lauten und schnellen Alltag sind schon junge Menschen enormen Reizen ausgesetzt. Dazu kommt, dass das reine „Kind-Sein“ ohne jegliche Anforderungen verhältnismäßig wenig Raum hat und es zudem kaum Platz für Stille und Rückzug gibt. Nicht selten schließen sich an diese Liste schulische und/ oder familiäre Überforderungen an. Das Autogene Training bietet unseren Kindern nicht nur einen Ruhepol, sondern ist darüber hinaus ein effektives und leicht zu erlernendes Selbsthilfe-Verfahren, auf das die Kinder im Alltag mit etwas Übung jederzeit zurückgreifen können.

Ziele und Möglichkeiten des AT mit Kindern

  • Förderung der Entspannungsfähigkeit
  • Weg, um Ruhe und Stille zu erfahren
  • Förderung der Konzentrationsfähigkeit
  • Abbau von Prüfungsängsten
  • Abbau von Schlafstörungen
  • Abbau von Leistungs-, Verhaltens-, und Sprachauffälligkeiten
  • Hilfe bei Schulproblemen
  • Nutzen der Phantasiefähigkeit von Kindern
  • Erlernen der Möglichkeit der Selbstbestimmung und Selbstbeeinflussung
  • Stärkung des Selbstbewusstseins durch Erfahrung der Selbsteinflussnahme
  • Stärkung und Entwicklung der Persönlichkeit
  • Verminderung von Ängsten und psychosomatischen Beschwerden (im Rahmen einer Therapie)

Voraussetzung für das Erreichen dieser Ziele ist regelmäßiges Üben. Daher kann das Autogene Training niemals gegen den Willen des Kindes vermittelt werden. Zudem benötigen v.a. jüngere Kinder die Begleitung und Unterstützung ihrer Eltern!

Gruppenzusammensetzung und Gruppengröße

  • homogene Gruppe mit maximal 2 Jahren Altersunterschied
  • Kurse für 4-6 Jährige, 6-8 Jährige und 9-11 Jährige
  • Gruppengröße: max. 4-6 Kinder

Kursablauf:

  • ein Kurs umfasst 8 Einheiten á 45min
  • vor der ersten Einheit findet ein Elternseminar statt um das Autogene Training vorzustellen, mögliche Kontraindikationen zu erfragen und die Eltern in die Modalitäten des häuslichen Übens einzuführen
  • die einzelnen Schritte des Autogenen Trainings werden in den jeweiligen Sitzungen kindgerecht vermittelt und erlernt
  • im Anschluss kann es eine reine Übungsgruppe geben

Kosten:

100€ pro Kurs